Smart-Home-Sonnenschutz-bauherren-podcast-schweiz-marco-fehr

Intelligent Energie sparen mit Smart Home Sonnenschutz

Share on linkedin
LinkedIn
Share on facebook
Facebook
Inhaltsverzeichnis

Im Winter gelangt mit Sonnenenergie wertvolle Wärme ins Haus und im Sommer bleibt die Hitze draussen. Wäre es nicht schön, einen Assistenten zu haben, der das so auf die Reihe kriegt? Am besten auch dann, wenn du gerade selbst nicht im Haus bist. Der Smart Home Sonnenschutz kann genau das für dich erledigen! Das bringt maximale Effizienz und spart somit Energie und Kosten.

Darüber spreche ich heute mit Adriano La Pietra. Er ist beim Unternehmen Griesser Geschäftsführer für das Partner-Business in der Schweiz und in der Europäischen Union. Seit über 25 Jahren ist er schon für die Sonnenschutzfirma tätig und verfügt dementsprechend natürlich über ein enormes Knowhow. Ein Kernthema von Adrianos Arbeit für Griesser ist die Automation und die richtige Steuerung des Sonnenschutzes am Haus des Kunden.

Smart-Home-Sonnenschutz-bauherren-podcast-schweiz-marco-fehr

Smart Home Sonnenschutz mit Griesser

«Smart Home» ist ja ein Begriff, den man heute schon verwendet, wenn man mithilfe von «Alexa» eine Glühbirne einschaltet. Es sind aber auch grössere Dimensionen möglich:

«Das geht so weit, dass man Sonnenschutz, Sicherheit, Licht, Heizung und Multimedia-Systeme aufeinander abgestimmt steuern kann.»

Spricht man von Smart Home Sonnenschutz, meint man ein automatisiertes System. Das bedeutet, dass es für die elektrisch angetriebenen Storen eine Steuerung gibt, welche die Komfortelemente ermöglicht. So kommt Intelligenz in den Sonnenschutz.

Der Smart Home Sonnenschutz kann nun an deine Bedürfnisse angepasst werden. Steht für dich Geborgenheit und Sicherheit im Vordergrund? Oder willst du optimale Energieeffizienz? Geht es vielleicht um das Problem der Überhitzung?

«Diese Fragen sind heutzutage besonders wichtig, da neue Gebäude tendenziell immer grössere Fenster- und Glasflächen besitzen.»

Wenn Sicherheit im Fokus steht

Dem Themenbereich Sicherheit lässt sich im Smart Home natürlich nicht ausschliesslich mit Sonnenschutz gerecht werden. Das beginnt schon bei der Auswahl der richtigen Fenster und kann das Einrichten einer Alarmanlage beinhalten.

Der Sonnenschutz kann aber etwa einen Sichtschutz bieten. Dämmert es am Abend, bietet der Smart Home Sonnenschutz automatisch Schutz vor unerwünschten Blicken und Geborgenheit. In der Nacht kann der Storen im Falle eines Einbruchs eine zusätzliche Hürde für den Eindringling sein.

Wenn Komfort im Fokus steht

Elektrisch angetriebene Storen bieten ja an sich schon Komfort. Ist das alles noch zentral gesteuert, macht es das natürlich noch praktischer. Smart Home Sonnenschutz bietet dir aber sogar die Möglichkeit, dass die Storen auch während deiner Abwesenheit – etwa im Urlaub – in Bewegung bleiben. So ist der Sonnenschutz durchgehend in der richtigen Position.

«Beispielsweise kann die Anlage so dafür sorgen, dass deine Räume nicht aufgeheizt sind, wenn du von der Arbeit heimkommst.»

bauherren-podcast-schweiz-marco-fehr

Wenn das Image im Fokus steht

Mit einer App bequem festlegen, wann die Storen runter- und wieder hochfahren sollen – das ist ganz schön cool! Griesser stellt dafür eine eigene, verschlüsselte App zur Verfügung, auf der du alles genau bestimmst und steuerst. So kannst du also nebenbei dein Image als moderner und technisch versierter Mensch pflegen.

Wenn Energieeffizienz im Fokus steht

Smart Home Sonnenschutz lässt dich exakt steuern, wann du wie viel Licht und Wärme in dein Haus lassen möchtest. Durch diese Effizienz verringerst du den Energieverbrauch. Solltest du da im Sinne einer energetischen Sanierung nicht Geld zurückerhalten? Tatsächlich hat Griesser ein mit MINERGIE gelabeltes Zertifikat für ausgewählte Produkte aus dem Sortiment, gemeinsam mit einer Steuerung als integrale Lösung.

Das macht es auch für eine modulweise Nachrüstung beim Umbau interessant. Doch Adriano weiss: Ganz oft geht der Sonnenschutz bei diesem Thema vergessen – und damit verpasst man eine grosse Chance. Wenn du also Fragen zur Planung hast: Adriano unterstützt dich gern. 

Zur Planung einer energetischen Sanierung im Allgemeinen gibt es bereits eine Solofolge, die du hier findest.

Smart-Home-Sonnenschutz-bauherren-podcast-schweiz-marco-fehr

Schnittstellen zu anderen Gewerken vermeiden

Im besten Fall vermeidest du Schnittstellen. Doch wie machst du das? Indem du schon sehr früh mit der Planung beginnst, sagt Adriano. Ein Smart Home muss man nämlich als Ganzes planen, da ja alles miteinander verlinkt ist. Durch das Minimieren der Schnittpunkte verhinderst du, dass diese dein System limitieren.

Die übergeordnete Planung und Integration kann beispielsweise ein grosses Elektrounternehmen in die Hand nehmen. Für eine möglichst gute Abstimmung müssen aber die verschiedenen Unternehmer das System gemeinsam gestalten.

«Die Technik kann heute im Smart Home beinahe alles ermöglichen. Kann etwas nicht mehr realisiert werden, ist in der Regel ein Planungsfehler schuld und nicht die Technik.»

Im ganzen Podcast erfährst du noch mehr spannende Infos. Ich habe mit Adriano in einem kleinen Exkurs beispielsweise über den Vorteil zweifarbiger Lamellen gesprochen. Auch haben wir diskutiert, worauf du beim Sonnenschutz besonders achten solltest, wenn du als Bauherr aus einer Wohnung in ein Haus ziehst.

Da die Firma Griesser schon öfter bei uns im Podcast zu Gast war, bist du bestimmt schon mit dem Unternehmen vertraut. Trotzdem hier nochmals der Hinweis auf die Website. Mit Adriano La Pietra kannst du dich ausserdem auf LinkedIn verlinken.

Wenn dir diese Folge weitergeholfen hat, würde ich mich riesig über eine Bewertung und einen positiven Kommentar auf iTunes freuen. 

Ich stehe für Bauqualität, Kosteneffizienz und Termineinhaltung.

Beste Grüsse, Marco

Abonniere jetzt meine Social Media Kanäle, damit Du keine Folge mehr verpasst:

Linkedin
Instagram
Facebook
Youtube
Twitter
Mailadresse

Beste Grüsse
Marco

Auch Du möchtest mit dem Podcast mehr Sichtbarkeit erlangen und zusätzlich von einem Blogbeitrag profitieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.