7 einfache Tipps wie du als Bauherr die Rohbauarbeiten kontrollieren kannst

rohbauarbeiten-bauherren-podcast-schweiz-marco-fehr

Als Bauherr investierst du viel Geld in dein Eigenheim. Mit 7 einfachen Tipps kannst du als Bauherr die Qualität der Rohbauarbeiten kontrollieren.
Für diese Kontrollen benötigst du absolut kein Vorwissen im Bezug auf die Baustelle. Aber diese Tipps können dir eine Menge Geld und Probleme ersparen.

Punkt 1: Aktuelle Pläne auf der Baustelle

Sobald der Architekt oder ein Ingenieur sogenannte Planänderungen vornimmt, muss ein aktueller Plan auf die Baustelle geliefert werden.

Darum frage auch den Architekten oder die HLSE Ingenieure, wann sie Änderungen vornehmen. So bist du immer auf dem aktuellsten Stand.

Sobald du weisst, welcher Planstand gültig ist, kannst du dies auch mit dem Unternehmer auf der Baustelle überprüfen.

Bei den Rohbauarbeiten zeigt sich, ob eine Baustelle zum Erfolg geführt wird.

Achte auf die Planrevisionsnummer. Diese gibt an, welcher Stand auf der Baustelle ist.

Hier gehts zu meinem anderen Blogartikel, wo du erfährst, wie du mit vollständigen Planunterlagen Geld sparen kannst.

Punkt 2: Das Gebäude muss schnellstmöglich dicht gemacht werden

Bei den Robauarbeiten ist das oberste Ziel, bei einem Flachdach die Decke zu betonieren. Beim Steildach muss schnellstmöglich der Dachstock aufgerichtet werden.

Sobald das Dach dicht ist, kann der Fensterbauer die Fensterrahmen montieren. Fensterrahmen müssen im Boden Bereich auch schnellstmöglich abgedichtet werden. So fliesst kein Wasser von der Seite in dein Haus hinein.

Bei einem Mehrfamilienhaus ist es notwendig, dass auch eventuelle Dachaussparungen provisorisch abgedichtet werden.

Punkt 3: So kontrollierst du bei Rohbauarbeiten die Sicherheit auf der Baustelle

Eigentlich ist es als Bauherr nicht deine Aufgabe die Sicherheit zu kontrollieren. Damit du aber auch zu deinem eigenen Schutz informiert bist, hier die wichtigsten Tipps:

Der Zugang zur Baustelle muss ohne Hindernisse für jedermann zugänglich sein.

Bei Gräben gilt eine Sicherung ab 1,5 Metern tiefe. Ab 2 Meter Absturzgefahr sind überall sonst Geländer zu montieren.

Oftmals werden Absperrungen von Unternehmer „nur kurz“ entfernt. Dies kann tragische Auswirkungen haben. Darum sind immer alle Geländer auf ihre korrekte Montage zu kontrollieren.

Über das Wochenende muss die Baustelle geschlossen sein. Der Bauherr und der Ersteller vom Gebäude ist auch für die Sicherheit während der Abwesenheit verantwortlich.

Punkt 4: Die Hauseinführungen sind schnellstmöglich zu erstellen

Die Hauseinführungen beinhalten Strom, Gas, Fernwärme, Telefon etc. Alle diese Leitungen müssen frühzeitig im Terminplan koordiniert werden. Je früher diese Leitungen im Haus sind, desto einfacher wird der ganze Innenausbau.

Beispiel Heizungsanlage: Je früher eine Heizungsanlage an die definitive Versorgung angeschlossen werden kann, desto günstiger wird der Bezug der Heizleistung während der Bauphase. Denn mit der definitiven Heizung können die Unterlagsböden aufgeheizt werden. Ansonsten müssen provisorische Heizanlagen gemietet werden. Diese Anlagen benötigen sehr viel Baustrom.

Punkt 5: Kontrolle vor der Rohbauabnahme mit dem Baumeister und Bauleiter

Während den Rohbauarbeiten und vor der Rohbauabnahme muss der Baumeister mit dem Bauleiter einen Durchgang machen. Dies sollte eigentlich wöchentlich bei einem Standardmässigen Rundgang geschehen, aber oftmals werden solche Kontrollgänge vergessen.

Darin ist auf die Qualität der erstellten Arbeiten zu achten.

Die Brauen an den Wänden zur Decke müssen entfernt werden. Die Betonbrauen an der Deckenuntersicht müssen entfernt sein. Das Schallschutzlager muss frei von Mörtelresten sein.

Als Bauherr kannst du auch einfach die Sauberkeit auf der Baustelle kontrollieren. Denn hier gilt auch: Je sauberer eine Baustelle gehalten wird, desto effizienter können die Unternehmer arbeiten.

Punkt 6: die Vorkontrollen der Nachfolgeunternehmer

Vor der Rohbauabnahme oder spätestens während der Rohbauabnahme sollte der Bauleiter mit den Nachfolgenden Unternehmern ein Kontrolle der ausgeführten Rohbauarbeiten vom Baumeister machen.

Oftmals nimmt der Bauleiter das Risiko auf sich und ist zu faul um die nachfolgenden Unternehmer aufzubieten. Das kann massive Folgekosten haben, welche dann eventuell der Bauherr bezahlt.

Denn sobald die Rohbauabnahme erfolgt ist, wurde das Gebäude in diesem Zustand akzeptiert.

Biete die Nachfolgeunternehmer vor der Rohbauabnahme auf.

Nachfolge Unternehmer kontrollieren unter anderem folgendes:

  • Unterlagsbodenbauer: Ebenheit vom Betonboden für den späteren Bodenbelagseinbau. Kontrolle auf sogenannte Vertiefungen. -> evtl. Kontrolle vorgängig durch den Unterlagsbodenmonteur
  • Gipser: Kontrolle der Korrektheit der Wände, Decken und Leibungen
  • Fensterbauer: Kontrolle der Leibungen und Aussparungen
  • Dachdecker: Kontrolle vom Betondach und den Brüstungen auf deren Massgenauigkeit
  • Heizung, Lüftung, Elektro Unternehmer müssen Aussparungen und Einlagen kontrollieren
  • Aussparungen und Nischen in Dusche und Bad durch den Plattenleger
  • Tür und Torbauer kontrolle der Masse
  • Gartenbauer: Kontrolle der Umgebungshöhen und nötige Anschlüsse Abläufe

Punkt 7: Das Rohbau Terminprogramm

In jedem Terminprogramm muss die Rohbauabnahme im Terminprogramm definiert sein. Du kannst dir folgende Termine von deinem Ersteller abholen lassen.

  1. Wann ist die oberste Decke betoniert?
  2. Wann ist der Termin: Dach dicht. Das ist der Zeitpunkt, ab dem der Ausbau beginnen kann.

Viel Erfolg bei deinem Bauvorhaben. Falls du für Vorabnahmen oder Übergaben einen Experten benötigst, dann schreibe mich an. Ich kann dir helfen.

Beste Grüsse, Marco

Schreibe einen Kommentar

In diesem wertvollen E-book zeige ich dir den bauablauf von a-z

.

Achtung: Die Bauqualität lässt immer mehr nach. Handle jetzt

Menü schließen