baustellencoach-bauherren-podcast-schweiz-marco-fehr

Chaos auf der Baustelle? Der Baustellencoach bringt Ordnung!

Deine Baustelle droht im Chaos zu versinken? Dann brauchst du eine Führungspersönlichkeit, die das Ruder herumreisst und Ordnung reinbringt. Mein Gast dieser Podcast-Folge ist jemand, der genau das zu seiner beruflichen Tätigkeit gemacht hat. Michael Steinbauer aus Deutschland ist nämlich Baustellencoach. Ihn ruft man, wenn es bei einem Bauprojekt drunter und drüber läuft.

Michael ist seit über 25 Jahren im Geschäft und sehr aktiv: Er gibt Coachings, Videokurse, organisiert Kongresse und hat auf Instagram über 10’000 Follower. Angefangen hat Michael als Automatisierungstechniker und hat dabei auf den Baustellen gesehen, dass immer wieder die gleichen Fehler passieren. Sein ambitioniertes Ziel als Baustellencoach ist es nun, hunderttausend Baustellen besser zu machen.

baustellencoach-bauherren-podcast-schweiz-marco-fehr

Was ist die häufigste Ursache für eine chaotische Baustelle?

Allein auf diese Frage könnte Michael eine stundenlange Antwort geben, wie er schmunzelnd sagt. Das Wort «chaotisch» sagt schon vieles aus: Es ist keine Ordnung erkennbar. In «Chaos» steckt aber auch das Element des Unvorhersehbaren.

«Chaos ist genau das Gegenteil von dem, was wir auf einer Baustelle haben wollen. Denn wir wollen ein bestimmtes Ergebnis, das wir uns vorher ausgedacht haben.»

Doch wo fängt das jeweils an? Bei der Planung? Hier sieht Michael selten die Ursache für richtig grosses Chaos. Dieses fängt erst nach dem Projektmanagement an, wenn es auf die Baustelle geht. Man kann den Plan nämlich nie einfach so umsetzen, wie das auf dem Papier geschrieben steht. Es passiert immer irgendetwas Unvorhergesehenes, sagt Michael. Witterungsverhältnisse, Untergrund, Material – es gibt so viele Parameter, bei denen Abweichungen auftreten können. Wird dann nicht gut übergeordnet koordiniert, droht Chaos.

Michael vergleicht die Baustelle jeweils gerne mit einem Schiff. Auf einem Schiff kann zwar der Koch kochen, der Navigator navigieren und so weiter. Trotzdem kann es zu einem Durcheinander kommen, wenn der Kapitän fehlt. Das grösste Problem ist also laut Michael das Fehlen eines Baustellenleiters.

Alle Unternehmer einbeziehen

Michaels erster Tipp für dich: Immer mal wieder Besprechungen organisieren, an denen alle Unternehmer teilnehmen. Er hat als Baustellencoach schon an riesigen Projekten gearbeitet, wo man dies ohnehin so handhabt. Auf kleineren Baustellen macht man leider solche Treffen zu selten.

Wenn alle Unternehmer wissen, woran die anderen gerade arbeiten, kann man Konflikte, Fehler und Baumängel verhindern. Alle sollten gemeinsam ein Team bilden und nicht allein für sich arbeiten.

«Fehlen solche Besprechungen, passiert vieles hintenrum und wird vertuscht.»

Michael hat auch festgestellt, dass schon bei der Ausschreibung Fehler passieren. Dort musst du bereits für alle klarmachen, wer die Baustelle führt und wer das Sagen hat. Aber auch: Wie geht ihr mit Müll um? Welche Rechte und Pflichten hat der Lieferant?

baustellencoach-bauherren-podcast-schweiz-marco-fehr

Dokumentation und sofortige Korrekturen

Wie kann man als Bauherr nun reagieren, wenn man feststellt, dass man nicht die gewünschte Qualität bekommt? Michaels erster Tipp: dokumentieren. Dafür gibt es viele sinnvolle Apps und Checklisten. Dazu noch schnell ein Foto und die Sache ist erledigt, sagt Michael.

«Mit den heutigen technischen Möglichkeiten macht das Dokumentieren auf Baustellen keine Arbeit mehr.»

Sein zweiter Tipp: sofortige Korrekturen. Du darfst dich als Bauherr nicht auf mündliche Aussagen wie «Ja, ja, das machen wir dann schon» verlassen. Richtig grossen Aufwand hast du nämlich, wenn der Unternehmer schon weg ist und du ihn nochmals auf die Baustelle holen musst. Es kommt dann vielleicht sogar zu Streitereien und am Ende stehst du mit etwas Halbfertigem da.

Die abschliessenden Tipps vom Baustellencoach:

  • Setze einen Bauleiter ein, der die Baustelle auch wirklich führen kann
  • Gib ihm die übergeordnete Weisungsbefugnis 
  • Mache dies auch in der Ausschreibung und den entsprechenden Verträgen deutlich

Diese Tipps hätten bestimmt auch dem ehemaligen Bauherren Max, der seine Geschichte in Podcast 57 erzählte, weitergeholfen. Das kannst du hier nachhören.

Falls du hingegen mehr über Baustellencoach Michael Steinbauer wissen möchtest, findest du ihn unter anderem auf LinkedIn oder auf Instagram.

Wenn dir diese Folge weitergeholfen hat, würde ich mich riesig über eine Bewertung und einen positiven Kommentar auf iTunes freuen. 

Ich stehe für Bauqualität, Kosteneffizienz und Termineinhaltung.

Beste Grüsse, Marco

Abonniere jetzt meine Social Media Kanäle, damit Du keine Folge mehr verpasst:

Linkedin
Instagram
Facebook
Youtube
Twitter
Mailadresse

Kommentarbereich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Als Bauherr darfst du diesen Newsletter nicht verpassen!

Please wait...

Vielen Dank für deine Anmeldung!

Folge mir auf Social Media!

Deine Baustelle droht im Chaos zu versinken? Dann brauchst du eine Führungspersönlichkeit, die das Ruder herumreisst und Ordnung reinbringt. Mein Gast dieser Podcast-Folge ist jemand, der genau das zu seiner beruflichen Tätigkeit gemacht hat. Michael Steinbauer aus Deutschland ist nämlich Baustellencoach. Ihn ruft man, wenn es bei einem Bauprojekt drunter und drüber läuft.

Michael ist seit über 25 Jahren im Geschäft und sehr aktiv: Er gibt Coachings, Videokurse, organisiert Kongresse und hat auf Instagram über 10’000 Follower. Angefangen hat Michael als Automatisierungstechniker und hat dabei auf den Baustellen gesehen, dass immer wieder die gleichen Fehler passieren. Sein ambitioniertes Ziel als Baustellencoach ist es nun, hunderttausend Baustellen besser zu machen.

baustellencoach-bauherren-podcast-schweiz-marco-fehr

Was ist die häufigste Ursache für eine chaotische Baustelle?

Allein auf diese Frage könnte Michael eine stundenlange Antwort geben, wie er schmunzelnd sagt. Das Wort «chaotisch» sagt schon vieles aus: Es ist keine Ordnung erkennbar. In «Chaos» steckt aber auch das Element des Unvorhersehbaren.

«Chaos ist genau das Gegenteil von dem, was wir auf einer Baustelle haben wollen. Denn wir wollen ein bestimmtes Ergebnis, das wir uns vorher ausgedacht haben.»

Doch wo fängt das jeweils an? Bei der Planung? Hier sieht Michael selten die Ursache für richtig grosses Chaos. Dieses fängt erst nach dem Projektmanagement an, wenn es auf die Baustelle geht. Man kann den Plan nämlich nie einfach so umsetzen, wie das auf dem Papier geschrieben steht. Es passiert immer irgendetwas Unvorhergesehenes, sagt Michael. Witterungsverhältnisse, Untergrund, Material – es gibt so viele Parameter, bei denen Abweichungen auftreten können. Wird dann nicht gut übergeordnet koordiniert, droht Chaos.

Michael vergleicht die Baustelle jeweils gerne mit einem Schiff. Auf einem Schiff kann zwar der Koch kochen, der Navigator navigieren und so weiter. Trotzdem kann es zu einem Durcheinander kommen, wenn der Kapitän fehlt. Das grösste Problem ist also laut Michael das Fehlen eines Baustellenleiters.

Alle Unternehmer einbeziehen

Michaels erster Tipp für dich: Immer mal wieder Besprechungen organisieren, an denen alle Unternehmer teilnehmen. Er hat als Baustellencoach schon an riesigen Projekten gearbeitet, wo man dies ohnehin so handhabt. Auf kleineren Baustellen macht man leider solche Treffen zu selten.

Wenn alle Unternehmer wissen, woran die anderen gerade arbeiten, kann man Konflikte, Fehler und Baumängel verhindern. Alle sollten gemeinsam ein Team bilden und nicht allein für sich arbeiten.

«Fehlen solche Besprechungen, passiert vieles hintenrum und wird vertuscht.»

Michael hat auch festgestellt, dass schon bei der Ausschreibung Fehler passieren. Dort musst du bereits für alle klarmachen, wer die Baustelle führt und wer das Sagen hat. Aber auch: Wie geht ihr mit Müll um? Welche Rechte und Pflichten hat der Lieferant?

baustellencoach-bauherren-podcast-schweiz-marco-fehr

Dokumentation und sofortige Korrekturen

Wie kann man als Bauherr nun reagieren, wenn man feststellt, dass man nicht die gewünschte Qualität bekommt? Michaels erster Tipp: dokumentieren. Dafür gibt es viele sinnvolle Apps und Checklisten. Dazu noch schnell ein Foto und die Sache ist erledigt, sagt Michael.

«Mit den heutigen technischen Möglichkeiten macht das Dokumentieren auf Baustellen keine Arbeit mehr.»

Sein zweiter Tipp: sofortige Korrekturen. Du darfst dich als Bauherr nicht auf mündliche Aussagen wie «Ja, ja, das machen wir dann schon» verlassen. Richtig grossen Aufwand hast du nämlich, wenn der Unternehmer schon weg ist und du ihn nochmals auf die Baustelle holen musst. Es kommt dann vielleicht sogar zu Streitereien und am Ende stehst du mit etwas Halbfertigem da.

Die abschliessenden Tipps vom Baustellencoach:

  • Setze einen Bauleiter ein, der die Baustelle auch wirklich führen kann
  • Gib ihm die übergeordnete Weisungsbefugnis 
  • Mache dies auch in der Ausschreibung und den entsprechenden Verträgen deutlich

Diese Tipps hätten bestimmt auch dem ehemaligen Bauherren Max, der seine Geschichte in Podcast 57 erzählte, weitergeholfen. Das kannst du hier nachhören.

Falls du hingegen mehr über Baustellencoach Michael Steinbauer wissen möchtest, findest du ihn unter anderem auf LinkedIn oder auf Instagram.

Wenn dir diese Folge weitergeholfen hat, würde ich mich riesig über eine Bewertung und einen positiven Kommentar auf iTunes freuen. 

Ich stehe für Bauqualität, Kosteneffizienz und Termineinhaltung.

Beste Grüsse, Marco

Abonniere jetzt meine Social Media Kanäle, damit Du keine Folge mehr verpasst:

Linkedin
Instagram
Facebook
Youtube
Twitter
Mailadresse