Gerüstbau-bauherren-podcast-schweiz-marco-fehr

Mit Sicherheit hoch hinaus: Die wichtigsten Gerüstbau-Tipps

Share on linkedin
LinkedIn
Share on facebook
Facebook

Wer auf der Baustelle hoch hinaus will, braucht ein solides Arbeitsgerüst. Mit Sicherheit in schwindelerregender Höhe kennt sich mein heutiger Gast bestens aus. Gina Ingold ist nämlich Mitglied der Geschäftsleitung bei der Fix Gerüstbau AG und hat als eine von wenigen Frauen eine Zweitausbildung als Gerüstbauerin absolviert.

Du erfährst heute alles, was für dich als Bauherr in Bezug auf den Gerüstbau wichtig ist. Wir beantworten Fragen wie: Was beeinflusst die Kosten eines Gerüsts? Kann man auch als Privatperson ein Gerüst stellen? Und wie überzeugst du dich persönlich davon, dass mit dem Baugerüst alles in Ordnung ist?

Gerüstbau-bauherren-podcast-schweiz-marco-fehr-2

Die meistgestellte Frage: «Was kostet es?»

Die häufigste Frage, die Gina von Interessenten gestellt bekommt, ist die nach den Kosten. Doch gerade das ist gar nicht so leicht zu beantworten. Denn es gibt keine einfache Faustregel, mit der man von der Fassadengrösse auf den Preis für den Gerüstbau schliessen könnte.

Es gibt nämlich zahlreiche Faktoren, die den Aufwand beeinflussen: Hat das Haus Balkone? Gibt es Garageneingänge, die während der Arbeiten zugänglich sein müssen? Oder einen Wintergarten, auf dem man nicht abstellen kann? Besteht Hanglage?

«Das muss alles in einer individuellen Offerte berücksichtigt werden.»

Als privater Bauherr ein Gerüst stellen?

Grundsätzlich ist es möglich, als Privatperson ein Gerüst zu stellen. Je nach Komplexität des Bauvorhabens gilt es abzuschätzen, ob man dafür nicht besser einen Bauleiter einsetzen sollte.

Wenn es nur um eine kleine Ausbesserung an der Fassade geht, kannst du problemlos den Maler und das Gerüst selbständig organisieren. Doch geht es um Grösseres wie um eine Komplettsanierung der gesamten Fassade, macht es Sinn, die Koordination einer Bauleitung zu übertragen. Auch die Versicherungsfragen zu klären, gehörte als selbständiger Bauherr zu deinen Aufgaben.

Fix Gerüstbau Logo

Qualität sichern, Mehrkosten vermeiden

Damit Gina und die Fix Gerüstbau AG optimal arbeiten können, benötigen sie die massstabsgetreuen Pläne des Bauvorhabens. Existieren diese nicht, wären zumindest Fotos sehr hilfreich. Das gilt auch für die Umgebung.

«Es gab einen Fall, da hat uns der Bauherr verschwiegen, dass dort, wo die Baugerüste stehen sollten, ein Pool ist!»

Zum Glück hatte die Firma der Baustelle vorher einen Besuch abgestattet und diesen Umstand entdeckt. Auch bei einer Baubesprechung mit den Unternehmern vor den Arbeiten wird klar, ob man an alles gedacht hat. Genaue Infos, ein detaillierter Arbeitsbeschrieb und gute Planung sind das A und O, wenn es darum geht, unangenehme Überraschungen und Mehrkosten zu vermeiden. Weiter gilt es dann, die richtigen Unternehmer auszuwählen, die ihre Termine einhalten. Gina empfiehlt ausserdem, mehrere Offerten einzuholen und die Leistungen zu vergleichen.

Gerüstbau-bauherren-podcast-schweiz-marco-fehr-3

Der Faktor Zeit

Du musst in bestimmten Situationen auch die Jahreszeiten und damit das Wetter berücksichtigen. Ab einer gewissen Temperatur kann der Maler auch auf dem Gerüst nicht mehr arbeiten ohne Zusatzvorkehrungen.

«Man muss sich deshalb gut überlegen, ob man im Winter noch eine Fassadenrenovierung durchdrücken will.»

Ein Zeitpuffer und ein genauer Blick auf den Terminplan sind wichtig. Gina erlebt es leider nicht selten, dass der Gerüstbau ganz einfach vergessen geht. Die Gerüstbauer werden oftmals etwa erst dann benachrichtig, wenn die Bauarbeiten fertig sind – ohne Vorankündigung. Gerade in der Hochsaison kann es sein, dass es bis zu zwei Wochen dauert, bis die Demontage durchgeführt werden kann.

Deine Gerüstbau-Kontrolle als Bauherr

Als Bauherr hast du offiziell die Pflicht, persönlich eine Sicht- und Qualitätskontrolle des Gerüsts durchzuführen. Normalerweise überträgst du diese Pflicht jedoch auf den Architekten oder den Bauleiter. Für einen Laien ist das nämlich extrem schwierig, findet Gina. Doch du kannst einige einfache Grundsatzregeln beachten.

Wie auf der ganzen Baustelle muss auf dem Gerüst Sauberkeit herrschen. Auch das ungeübte Auge sieht schnell, wie es um die Ordnung steht. Stolperfallen und lose Gegenstände, die hinunterfliegen und Menschen verletzen könnten, sind auf den Gerüsten nicht zu tolerieren.

«Ein sicherer Arbeitsplatz ist ein sauberer Arbeitsplatz.»

Ausserdem musst du wissen: Am Gerüst darf nur die zuständige Gerüstbau-Firma etwas ändern. Deshalb ist es auch so wichtig, dass etwa der Fensterbauer und der Fassadenbauer bei der Abnahme des Gerüsts mit von der Partie sind. Die Fix Gerüstbau AG dokumentiert den Zustand bei Abnahme mit Fotos – das empfiehlt Gina auch dem Bauherrn. (Der Fotoapparat ist ebenfalls unabdingbar, wenn es darum geht, Baumängel zu dokumentieren und anzuzeigen – darum ging es in dieser Solofolge.)

Im ganzen Podcast mit Gina Ingold gibt es unter anderem noch spannende Infos zur ISAB-Plattform. Mehr zur Fix Gerüstbau AG erfährst du auf der Website der Firma.

Wenn dir diese Folge weitergeholfen hat, würde ich mich riesig über eine Bewertung und einen positiven Kommentar auf iTunes freuen.

Beste Grüsse

Marco

Auch Du möchtest mit dem Podcast mehr Sichtbarkeit erlangen und zusätzlich von einem Blogbeitrag profitieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.