Die 3 teuersten Baufehler – als Bauherr verhindern

baufehler

Baufehler am Gebäude verursachen nicht nur Ärger, sie kosten auch sehr viel Geld. Ich habe die meiner Meinung nach, 3 teuersten Baufehler in diesem Artikel zusammengefasst.

Ich gehe folgenden Fragen nach:

  • wer ist der Verursacher
  • was sind die häufigsten Schadenarten
  • wie kannst du diese Fehler als Bauherr vermeiden

Der dritt teuerste Baufehler – Aussenfassade

Verursacher

Um den Verursacher eines Fassadenschadens zu bestimmen, muss ein Experte genau hinschauen. Zum einen muss geklärt werden, ob die Detail Anschlüsse an andere Bauteile wie Fenster, Türen und Dachränder fachgerecht gelöst wurden.  Hier wird als erstes der Fassadenplaner oder der Architekt ins Visier genommen.

Der Unternehmer kann auch viel an der Fassade falsch machen. Ungelerntes Personal ist genauso schädlich wie nicht einhalten der Pläne. Auch Witterungseinflüsse sind hier zu beachten.

 

Häufigste Schadenarten

Die häufigsten Schäden an der Aussenfassade geschehen im Sockelbereich. Dort wo der Anschluss an bewachsenes Terrain stattfindet. Feuchtigkeit dringt in. Ein anderer Grund ist auch wenn Fugen in den Wänden oder Decken nicht in die Fassade übernommen werden. Hier entstehen Risse.

Verhindere den Schaden als Bauherr

Als Bauherr kannst du aktiv mit deinem Architekten die Fassadendetails bestimmen. Wichtig ist dabei, dass ihr auch einen guten Lieferanten ausgewählt habt. Denn gewisse Lieferanten beliefern nur Fachbetriebe. Die Firma Sarna-Granol (hier gehts zum Podcast Interview) ist zum Beispiel so eine Firma. Sie bietet auch eine Überwachung der auszuführenden Arbeiten an. So kannst du als Bauherr sicher sein, dass deine Aussenfassade lange hält.

Das sollten meiner Meinung nach eigentlich alle Lieferanten Firmen machen.

Der zweit teuerste Baufehler – das Flachdach

Verursacher

Oftmals ist es nicht der Architekt der den Baufehler in der Planung gemacht hat. Auch nicht der Unternehmer. Meistens sind es unbeabsichtigte Schäden, welche dazu führen, dass dein Dach undicht wird.

Häufigste Schadenarten

Hier spreche ich von Nägeln welche in die Dachhaut eingetreten werden. Oftmals wird das Dach als Materiallager oder Umschlagplatz benutzt. Da reicht schon eine kurze Unachtsamkeit und ein Loch in der Dachhaut entsteht. Ein solches Loch hat verheerende Auswirkungen auf die Dämmeigenschaft eines Hauses. Ein undichtes Flachdach, in welchem sich Wasser gesammelt hat, verliert etwa 70% vom Dämmwert.

Verhindere den Schaden als Bauherr

Hier gibt es eine geniale Lösung der Firma siworks AG. Sie bieten eine Flachdachüberwachung an. Diese ist ab dem Zeitpunkt vom Einbau aktiv. Sobald Wasser in das Dach eindringt, registriert ein Sensor das Wasser und gibt eine Meldung an eine vordefinierte Nummer. Danach kann mit einem Gerät der Wasserschaden und die Position vom Leck sehr genau eruiert werden.

Somit ist man auf der sicheren Seite. Als Bauleiter hätte ich dieses System gerne auf jedem Dach gesehen. Denn es gibt fast nichts schlimmeres als ein undichtes Dach.

Und nun kommen wir direkt zu unserem Baufehler Nummer 1

Der teuerste Baufehler – der undichte Dusch Ablauf

Jetzt denkst du dir vielleicht, wie ein solches kleines Teil der teuerste Baufehler sein kann.

Verursacher

Der Verursacher von undichten Abläufen in Duschen, Badewannen, Küchen und hinter Vorwandelementen ist oftmals eindeutig. Der Sanitär muss hier die Schuld oftmals auf sich nehmen. Ab und zu kann es sein, dass auch ein anderer Handwerker in die Leitungen gebohrt hat, jedoch ist dieser Fall eher selten.

Häufigste Schadenart

Dieser Schaden tritt häufig bei bodenebenen Duschen auf. Warum ist das so? Vielfach wird durch die Planer die geforderten Höhen von einem Syphon nicht richtig eingehalten. Dann muss der Sanitär die Höhe irgendwie anpassen und schneidet die genormten Abläufe und Anschlüsse von Hand zu.

Wenn nun ein solcher Ablauf undicht ist, dann ist ein solcher Mangel häufig erst nach ein paar Monaten zu sehen. Dann nämlich wenn das Wasser an den Wänden hochzieht und Wölbungen verursacht. Oder wenn beim Nachbarn an der Decke feuchte Stellen auftreten. Das austrocknen ist dann unheimlich aufwendig, unter anderem weil auch die Bewohner noch dort wohnen.

Falls durch die hohe Feuchtigkeit zusätzlich Schimmel wächst, wird der Mangel auch noch Gesundheitsschädlich.

Verhindere den Baufehler als Bauherr

Auch hier gibt es Sensoren welche verbaut werden können. Da aber die Abläufe weit voneinander getrennt sind, gibt es natürlich einen grösseren Aufwand, diese Sensoren zu positionieren. Zudem rate ich immer eine digitale Dichtheitsprobe vom Unternehmer erstellen zu lassen. Und die persönliche, stichprobenartige Kontrolle von Badewannen und Duschen sind durch den Bauleiter zu veranlassen.

Heutzutage wird ja alles digitaler. Warum nicht auch das Haus? Sensoren erkennen frühzeitig, wann ein Wassereinbruch ist. Je früher und schneller der Schaden behoben werden kann, desto günstiger wird die Schadenbehebung. Hier gehts direkt zum Podcast Interview mit der Firma Orkanet.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Herzlichen Dank für den Ihren Artikel! Prima Blog.

  2. Hallo Julian Hartmann
    Sehr gerne.

Schreibe einen Kommentar

In diesem wertvollen E-book zeige ich dir den bauablauf von a-z

.

Achtung: Die Bauqualität lässt immer mehr nach. Handle jetzt

Menü schließen