Steinreinigung-HänniAG-Bauherren_Podcast_Schweiz

Steinreinigung in Altbauwohnungen und denkmalgeschützten Gebäuden

Share on linkedin
LinkedIn
Share on facebook
Facebook
Inhaltsverzeichnis

Wir decken im heutigen Baublog gleich drei spannende Themen ab: Steinreinigung von Aussenbelägen, von Bodenbelägen in Altbauwohnungen und in denkmalgeschützten Gebäuden. Du lernst, wo bei der Reinigung von Steinböden die häufigsten Fehler passieren und wie die Spezialisten bei ihrer Arbeit vorgehen.

Wenn du schon andere Baublogs zu verwandten Themen gelesen hast, hast du bestimmt eine Vermutung, wer unser Gast sein könnte. Es ist Platten-Profi Reto Hänni von der Hänni AG mit Hauptsitz in Geroldswil. Er hält wieder viele Expertentipps bereit und wird uns ausserdem verraten, was es mit dem Hänni Spezialreiniger auf sich hat.

Weshalb kennt sich aber ein Plattenleger mit der Steinreinigung so gut aus? Das geht auf eine Geschichte zurück, die Reto erlebt hatte, als er einen Schieferbelag für die Kundschaft reinigen und farbvertiefen sollte. Das sei damals so dermassen danebengegangen, dass er den Entschluss fasste, richtig über die Bücher zu gehen und das Thema Reinigung und die Produkte dazu vertiefend zu studieren.

Steinreinigung-bauherren-podcast-schweiz-marco-fehr-baublog

Steinreinigung in Altbauwohnungen

In Altbauwohnungen stellen die Gebrauchsspuren die grösste Herausforderung dar. Es gibt beispielsweise Ablagerungen auf den Belägen und Seifenmittelrückstände. Bei falscher Reinigung kann ein Steinboden bereits nach etwa fünf Jahren nicht mehr schön aussehen und diese «Symptome» aufweisen. Die Hänni AG wird dann gerufen, um mit der Steinreinigung den Bodenbelag wieder in seinen ursprünglichen Zustand zu versetzen.

Zunächst muss man jedoch erkennen, um was für einen Belag es sich überhaupt handelt. Es kann etwa ein Feinsteinzeug-, ein Naturstein- oder ein Kunststein-Belag sein. Ist der Belag identifiziert, können die richtigen Schritte zur Steinreinigung eingeleitet werden. «Stein» ist nämlich nicht gleich «Stein» und jeder Belag muss wieder anders behandelt werden, wie Reto weiss.

«Bei gebranntem Material wie Klinker oder Feinsteinzeug darfst du mit Säure arbeiten. Machst du das bei einem Marmor oder einer Zementplatte, begehst du einen fatalen Fehler.»

Dabei arbeitet man sich Schicht für Schicht vor. Ist der Boden ganz oben vielleicht «speckig», dann hat das wohl mit Fettablagerungen zu tun. Das löst man mit einem alkalischen Reiniger. Dann könnte es sein, dass die nächste Schicht ein Zementschleier ist, den man mit einem sauren Reiniger bekämpft. Und so schafft man sich bei der Steinreinigung vor – bis auf den Grund des Belags. Dafür braucht es nicht nur das richtige Mittel zum richtigen Zeitpunkt, sondern auch das richtige Werkzeug.

Bevor es aber mit der Steinreinigung losgeht, legt das Team der Hänni AG in der Regel eine Musterfläche an. Auf etwa einem Quadratmeter kann die Firma dem Kunden dann zeigen, wie es am Ende ausschauen wird. Zugleich lässt sich so herausfinden, welche Mittel und Werkzeuge auf dieser spezifischen Oberfläche welchen Effekt haben.

«Auf diese Weise kann man ausserdem den Aufwand besser abschätzen, was für die Offerte wichtig ist.»

Walk-in-Dusche-bauherren-podcast-schweiz-marco-fehr

Kann man Putz-Desaster noch retten?

Nicht alle Reinigungsunternehmen kennen sich gut genug mit Steinböden aus. Die Hänni AG wird deshalb oft gerufen, nachdem eine missratene Steinreinigung in einer kleinen Katastrophe endete. Saure Produkte auf kalkhaltigen Belägen gehören dabei zu den häufigsten «Unfällen» – zum Beispiel beim Absäuern von Zementplatten in der Dusche.

«Zu 90 Prozent kriegen wir das wieder hin.»

Damit der Kunde am Resultat möglichst lange Freude haben kann, gibt das Unternehmen immer eine Empfehlung für den richtigen Alltagsreiniger ab.

Kurzer Exkurs in den Neubau-Bereich: Der Plattenleger muss unbedingt eine Reinigungsanleitung abgeben, die dann auch den Weg zum Putzinstitut finden muss! Das gilt vor allem für ungewöhnliche Materialien.

Denkmalgeschützte Böden

Die Arbeit in denkmalgeschützten Gebäuden ist für die Hänni AG mittlerweile fast zur Lieblingsbeschäftigung geworden. So gibt es viele Schulhäuser, die rund 100 Jahre alt sind und in denen man auf den alten Klinkerstein-Belag immer wieder neue, modernere Schichten aufgebaut hat.

Heute möchte man vielerorts wieder den ursprünglichen Belag, der jahrzehntelang verborgen blieb. Wenn dann der alte Steinboden zum Vorschein kommt und in neuem Glanz erstrahlt, geht Reto richtig das Herz auf, wie er erzählt. Das Freilegen geschieht in reiner Handarbeit und natürlich mit viel Fingerspitzengefühl. Zum Teil müssen vorsichtig Leimreste mit Chemikalien beseitigt werden.

Dann gibt es noch den fast vergessenen Bodenbelag Stampfasphalt. Das ist ein Naturasphalt, der zu Platten gepresst wurde. Man hatte ihn früher vor allem in Werkhallen eingesetzt, weil er zum Arbeiten angenehmer ist als Beton.

«Heute erfreut sich dieser alte Belag wieder zunehmender Beliebtheit und man möchte ihn schützen.»

Steinreinigung-bauherren-podcast-schweiz-marco-fehr-baublog-2

Steinreinigung bei Aussenbelägen

Im Aussenbereich gehen heute viele kompromisslos vor und nehmen den Hochdruckreiniger zur Hand. Das ergibt sehr schnell ein schönes Resultat – doch der Schein trügt! Je öfter du mit dem Hochdruckreiniger über das Material gehst, desto poröser wird es. Das hat wiederum zur Folge, dass es umso schneller wieder verschmutzt. Deshalb ist das eine schlechte Idee.

Auch keine Option ist für Reto, mit Chlor in den Kampf gegen die Vermoosung zu ziehen. Denn das ist giftig und wenn es irgendwo in den Garten läuft, endet das für die Pflanzen tödlich. Deshalb hat die Hänni AG ein Produkt mitentwickelt, das voll und ganz ökologisch ist. Dieses Spezialmittel für die maschinelle Steinreinigung im Aussenbereich hat sogar noch eine verzögernde Wirkung auf die Moosbildung. Das Produkt findest du hier im Onlineshop der Hänni AG.

Generell empfiehlt Reto, den richtigen Reiniger und das richtige Werkzeug für dieses spezifische Material zu nehmen. Ultrastarke Universalreiniger zerstören nur die Oberflächen. 

Noch mehr zum Thema

Auf der Website der Hänni AG findest du nicht nur den Onlineshop und alle Infos zum Unternehmen, sondern auch spannende Blogbeiträge. So erfährst du dort noch mehr zu den Themen Steinreinigung und Böden in denkmalgeschützten Gebäuden.

Falls dir diese Folge weitergeholfen hat, würde ich mich riesig über eine Bewertung und einen positiven Kommentar auf iTunes freuen.

Beste Grüsse
Marco

Auch Du möchtest mit dem Podcast mehr Sichtbarkeit erlangen und zusätzlich von einem Blogbeitrag profitieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.