Tuchersatz-bauherren-podcast-schweiz-marco-fehr

Sonnenmarkise: Tipps für den Tuchersatz

Geht es auf den Sommer zu, willst du deine Terrasse natürlich von ihrer besten Seite zeigen. Das geht jedoch nicht, wenn das Markisentuch ausgeblichen ist und wortwörtlich nur noch am «seidenen Faden» hängt. In den meisten Fällen ist dies aber nach etwa 15 Jahren leider der Fall. Vor allem der UV-Schutz ist nach dieser Zeitspanne verschwunden. Heute kriegst du deshalb wichtige Tipps für deine Suche nach dem perfekten Tuchersatz, damit du deinen liebsten Schattenplatz auffrischen kannst.

Mein Gast Stefan Napoletano ist seit über einem Jahrzehnt bei der Firma Griesser und ein Profi, wenn es um die Kundenberatung beim Tuchersatz geht. Als früherer Service-Monteur hat er jede Menge praktisches Fachwissen auf Lager. Er kann dir genau sagen, wann ein Tuchwechsel Sinn macht und worauf du dabei achten musst.

Tuchersatz-bauherren-podcast-schweiz-marco-fehr

Wann ist der Tuchersatz sinnvoll?

Als Erstes macht sich Stefan beim Kunden vor Ort ein Bild der Markise. Er dreht sie raus und wieder rein, und fragt auch beim Kunden nach, ob es irgendwelche Probleme mit der Mechanik gibt. Sind die Arme noch stabil genug? Knackt das Getriebe zuweilen? Vielfach hört Stefan dann Sätze wie: «Klar ist noch alles in Ordnung, der Storen ist erst 30 Jahre alt!»

«Eine Investition in eine 30 Jahre alte Markise, die täglich gebraucht wird, finde ich nicht so sinnvoll.»

Das kommt aber immer auf den Zustand der Markise an. Ein Sonnenstoren kann nämlich tatsächlich eine Lebensdauer von bis zu 40 oder sogar 45 Jahren haben, wie Stefan weiss. 

Der Hauptbestandteil einer Markise ist das Tuch – und ein gut gepflegtes Tuch hält etwa 10 bis 15 Jahre. Diese Lebensdauer bezieht sich weniger auf die Optik als auf den UV-Schutz, der nach dieser Zeit aufgebraucht ist. Damit du möglichst lange Freude hast am Tuch, rät dir Stefan, es nie dem Regen auszusetzen.

«Regen macht viel kaputt: Er ist schmutzig und das Wasser macht den Stoff sehr schwer.»

Das Problem mit den Ersatzteilen

Etwas schwieriger ist Stefans Arbeit, wenn der Kunde die Markise nicht von der Firma Griesser hat. Vielfach sind Ersatzteile dann nur schwer oder gar nicht mehr zu bekommen. Das schlimmste Szenario bei einer «fremden» Markise ist für Stefan, wenn jemand einen Tuchersatz bei Griesser gekauft hat und ein paar Jahre später streikt das Getriebe, für das es keinen Ersatz mehr gibt.

Bei Griesser gibt es eine Ersatzteilgarantie von 15 Jahren. Da Stefan schon lange im Geschäft ist, kennt er jedoch Tricks, wie man aktuelle Teile problemlos mit alten kombinieren kann.

bauherren-podcast-schweiz-marco-fehr

Fast grenzenlose Design-Auswahl!

Für den Tuchersatz stehen dir alle möglichen Muster und Farben zur Auswahl: gestreift, unifarben, hell, bunt… Die aktuelle Griesser-Kollektion umfasst über 100 Designs. Noch nie habe sich ein Kunde beklagt, er hätte nichts gefunden, was seiner Vorstellung entspricht, sagt Stefan. Von allzu hellen Farben rät er dir jedoch ab. 

«Weisse Stoffe sehen zwar edel aus, bringen aber wenig UV-Schutz und sind anfällig auf Schmutz.»

Es ist sogar machbar, den Stoff mit dem eigenen Firmenlogo bedrucken zu lassen. Plötzlich entsteht so durch den Tuchersatz die Möglichkeit, riesige Werbeflächen zu generieren. Hier gibt es natürlich höhere Kosten als bei den normalen Stoffen aus der Kollektion, für die du pro Quadratmeter 100 Franken zahlst. Darin inbegriffen sind die Montage, die Reinigung des Gestells und die Entsorgung des alten Stoffes. 

Tuchersatz-bauherren-podcast-schweiz-marco-fehr

Stockwerkbesitzer aufgepasst!

Stockwerkbesitzer sollten sich aber unter Umständen bei der Auswahl zurückhalten. Vielfach müssen sie sich nämlich an Vorgaben halten, die ein einheitliches Bild mit identischen Tüchern verlangen.

«Ich empfehle Stockwerkeigentümern, zuerst mit der Verwaltung zu sprechen und die Eigentümerversammlung abzuwarten, wenn sie ein abweichendes Design wollen.»

Gerne lässt Stefan den Stockwerkeigentümern zu diesem Zweck Stoffmuster und Kataloge vor Ort.

Für noch mehr Infos und Tipps zum Tuchersatz hörst du dir am besten den ganzen Podcast mit mir und Stefan Napoletano an. Auch ein Besuch der Website von Griesser lohnt sich. Dort kannst du übrigens ganz leicht einen Termin buchen, und auf LinkedIn kannst du dich mit dem Unternehmen vernetzen.

Wusstest du, dass Griesser bis 2035 alle Standorte klimaneutral betreiben möchte? Wie die Sonnenschutz-Firma das schaffen will, erfährst du in diesem Blogbeitrag.

Wenn dir diese Folge weitergeholfen hat, würde ich mich riesig über eine Bewertung und einen positiven Kommentar auf iTunes freuen. 

Ich stehe für Bauqualität, Kosteneffizienz und Termineinhaltung.

Beste Grüsse, Marco

Abonniere jetzt meine Social Media Kanäle, damit Du keine Folge mehr verpasst:

Linkedin
Instagram
Facebook
Youtube
Twitter
Mailadresse

Kommentarbereich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Als Bauherr darfst du diesen Newsletter nicht verpassen!

Please wait...

Vielen Dank für deine Anmeldung!

Folge mir auf Social Media!

Geht es auf den Sommer zu, willst du deine Terrasse natürlich von ihrer besten Seite zeigen. Das geht jedoch nicht, wenn das Markisentuch ausgeblichen ist und wortwörtlich nur noch am «seidenen Faden» hängt. In den meisten Fällen ist dies aber nach etwa 15 Jahren leider der Fall. Vor allem der UV-Schutz ist nach dieser Zeitspanne verschwunden. Heute kriegst du deshalb wichtige Tipps für deine Suche nach dem perfekten Tuchersatz, damit du deinen liebsten Schattenplatz auffrischen kannst.

Mein Gast Stefan Napoletano ist seit über einem Jahrzehnt bei der Firma Griesser und ein Profi, wenn es um die Kundenberatung beim Tuchersatz geht. Als früherer Service-Monteur hat er jede Menge praktisches Fachwissen auf Lager. Er kann dir genau sagen, wann ein Tuchwechsel Sinn macht und worauf du dabei achten musst.

Tuchersatz-bauherren-podcast-schweiz-marco-fehr

Wann ist der Tuchersatz sinnvoll?

Als Erstes macht sich Stefan beim Kunden vor Ort ein Bild der Markise. Er dreht sie raus und wieder rein, und fragt auch beim Kunden nach, ob es irgendwelche Probleme mit der Mechanik gibt. Sind die Arme noch stabil genug? Knackt das Getriebe zuweilen? Vielfach hört Stefan dann Sätze wie: «Klar ist noch alles in Ordnung, der Storen ist erst 30 Jahre alt!»

«Eine Investition in eine 30 Jahre alte Markise, die täglich gebraucht wird, finde ich nicht so sinnvoll.»

Das kommt aber immer auf den Zustand der Markise an. Ein Sonnenstoren kann nämlich tatsächlich eine Lebensdauer von bis zu 40 oder sogar 45 Jahren haben, wie Stefan weiss. 

Der Hauptbestandteil einer Markise ist das Tuch – und ein gut gepflegtes Tuch hält etwa 10 bis 15 Jahre. Diese Lebensdauer bezieht sich weniger auf die Optik als auf den UV-Schutz, der nach dieser Zeit aufgebraucht ist. Damit du möglichst lange Freude hast am Tuch, rät dir Stefan, es nie dem Regen auszusetzen.

«Regen macht viel kaputt: Er ist schmutzig und das Wasser macht den Stoff sehr schwer.»

Das Problem mit den Ersatzteilen

Etwas schwieriger ist Stefans Arbeit, wenn der Kunde die Markise nicht von der Firma Griesser hat. Vielfach sind Ersatzteile dann nur schwer oder gar nicht mehr zu bekommen. Das schlimmste Szenario bei einer «fremden» Markise ist für Stefan, wenn jemand einen Tuchersatz bei Griesser gekauft hat und ein paar Jahre später streikt das Getriebe, für das es keinen Ersatz mehr gibt.

Bei Griesser gibt es eine Ersatzteilgarantie von 15 Jahren. Da Stefan schon lange im Geschäft ist, kennt er jedoch Tricks, wie man aktuelle Teile problemlos mit alten kombinieren kann.

bauherren-podcast-schweiz-marco-fehr

Fast grenzenlose Design-Auswahl!

Für den Tuchersatz stehen dir alle möglichen Muster und Farben zur Auswahl: gestreift, unifarben, hell, bunt… Die aktuelle Griesser-Kollektion umfasst über 100 Designs. Noch nie habe sich ein Kunde beklagt, er hätte nichts gefunden, was seiner Vorstellung entspricht, sagt Stefan. Von allzu hellen Farben rät er dir jedoch ab. 

«Weisse Stoffe sehen zwar edel aus, bringen aber wenig UV-Schutz und sind anfällig auf Schmutz.»

Es ist sogar machbar, den Stoff mit dem eigenen Firmenlogo bedrucken zu lassen. Plötzlich entsteht so durch den Tuchersatz die Möglichkeit, riesige Werbeflächen zu generieren. Hier gibt es natürlich höhere Kosten als bei den normalen Stoffen aus der Kollektion, für die du pro Quadratmeter 100 Franken zahlst. Darin inbegriffen sind die Montage, die Reinigung des Gestells und die Entsorgung des alten Stoffes. 

Tuchersatz-bauherren-podcast-schweiz-marco-fehr

Stockwerkbesitzer aufgepasst!

Stockwerkbesitzer sollten sich aber unter Umständen bei der Auswahl zurückhalten. Vielfach müssen sie sich nämlich an Vorgaben halten, die ein einheitliches Bild mit identischen Tüchern verlangen.

«Ich empfehle Stockwerkeigentümern, zuerst mit der Verwaltung zu sprechen und die Eigentümerversammlung abzuwarten, wenn sie ein abweichendes Design wollen.»

Gerne lässt Stefan den Stockwerkeigentümern zu diesem Zweck Stoffmuster und Kataloge vor Ort.

Für noch mehr Infos und Tipps zum Tuchersatz hörst du dir am besten den ganzen Podcast mit mir und Stefan Napoletano an. Auch ein Besuch der Website von Griesser lohnt sich. Dort kannst du übrigens ganz leicht einen Termin buchen, und auf LinkedIn kannst du dich mit dem Unternehmen vernetzen.

Wusstest du, dass Griesser bis 2035 alle Standorte klimaneutral betreiben möchte? Wie die Sonnenschutz-Firma das schaffen will, erfährst du in diesem Blogbeitrag.

Wenn dir diese Folge weitergeholfen hat, würde ich mich riesig über eine Bewertung und einen positiven Kommentar auf iTunes freuen. 

Ich stehe für Bauqualität, Kosteneffizienz und Termineinhaltung.

Beste Grüsse, Marco

Abonniere jetzt meine Social Media Kanäle, damit Du keine Folge mehr verpasst:

Linkedin
Instagram
Facebook
Youtube
Twitter
Mailadresse