Sockelleiste: Wo brauchst du sie, wo kannst du auf sie verzichten?

Sockelleiste-bauherren-podcast-schweiz-marco-fehr

Der Platten- oder Parkettsockel steht in der Regel von der Wand ab. Das gefällt nicht jedem. Zudem sammelt sich auf seiner Oberfläche zuweilen Staub an. Deshalb stellen sich wohl nicht wenige die Frage: Ist ein Sockel überhaupt zwingend nötig?

Ich erkläre dir, wo und weshalb du einen Sockel brauchst. Du bekommst ausserdem einen Insidertipp, auf welche Weise du ein Sockeldetail funktionell und gleichzeitig ästhetisch lösen kannst. In gewissen Bereichen kannst du tatsächlich ohne Sockel bauen – ich verrate dir, worauf du dabei unbedingt achten musst.

In dieser Folge geht es also um diese Themen:

  1. Du erfährst, ob du zwingend eine Sockelleiste benötigst und wo du darauf verzichten kannst.
  2. Ich gebe dir einen Tipp, wie du für die Sockelleiste eine ungewöhnliche und besonders ästhetische Lösung findest.

 

Warum werden Sockelleisten überhaupt montiert?

Zuerst müssen wir verstehen, warum eine Sockelleiste im Bereich vom Bodenabschluss zur Wand eingesetzt wird.

Sie hat zunächst einmal eine Schutzfunktion, denn wenn du mit dem Staubsauger oder mit deinen Schuhen gegen die Wand stösst, kann das schwarze Flecken oder Striemen hinterlassen. Die sehen unschön aus und sind nur schwer auszubessern.

Weiter hat die Sockelleiste auch eine ästhetische Funktion, indem sie den Abschlussbereich vom Boden zur Wand verdeckt. Unter dem Sockel befindet sich der Randdämmstreifen. Dieser trennt den Boden von der Wand, was schallschutztechnisch notwendig ist.

Es gibt die Möglichkeit, diesen Sockel im Wohnbereich wegzulassen. Dafür musst du jedoch mit Mehrkosten vom Gipser rechnen. So muss der Verputz sehr sauber bis auf Oberkante und deren Höhe vom Bodenbelag erstellt werden. Dein kompetenter Gipser kann dich hier sehr gut beraten.

 

Eine Möglichkeit ohne Sockelleiste im Wohnbereich zu bauen

Anstatt eines Sockels kannst du nun eine Kittfuge erstellen. In der Wohnung meiner Mutter haben wir dieses Detail genau so umgesetzt. Sie wohnt schon seit sechs Jahren dort und es hat sich noch keine Kittfuge gelöst.

Wichtig zu wissen:

Dabei ist jedoch zu erwähnen, dass sich der Unterlagsboden während der ersten drei Jahre leicht absenkt. Das ist normal und kein Mangel. Daher sollte jeder Bauherr darauf aufmerksam gemacht werden, dass eine solche Kittfuge abreissen kann und dies dann sehr unschön aussieht.

Dieses Abreissen der Kittfuge tritt vermehrt in den Erdgeschoss-Wohnungen auf. Dort herrscht nämlich eine erhöhte Dämmstärke, bei der sich der Boden noch mehr absenken kann. Die höhere Dämmstärke ist meist darauf zurückzuführen, dass sich unter der EG-Wohnung ein unbeheizter Raum befindet – etwa ein Keller oder eine Tiefgarage.

 

Braucht es eine Sockelleiste im Badbereich?

Im Badbereich braucht es zwingend eine Sockelleiste, weil sie dort nicht selten mit Wasser in Berührung kommt. Vielleicht hast du eine bodenebene Dusche, wo ab und zu Nässe in den Bodenbereich gelangt. Oder du musst dort den Fussboden häufiger feucht aufnehmen.

 

Der Trick mit dem Design-Gedanken

Nun mein Insidertipp: Du kannst die Sockelleiste vertieft einbauen.

Was meine ich damit?

Stell dir vor, deine Wand ist bündig mit dem Sockel. Dabei wird der Sockel – nach dem Auftragen des Grundputzes – direkt auf das Mauerwerk montiert. So versenkst du sozusagen deinen Sockel und zuletzt erstellt der Gipser den Abrieb oder den Weissputz bündig zum Sockel.

Das sieht sehr edel aus.

Jedoch ist hier zu erwähnen, dass dies ein erhöhter Aufwand sowohl für den Plattenleger als auch für den Gipser bedeutet. Diese Kosten lohnen sich aber, denn es sieht optisch wirklich top aus.

Falls du noch mehr solche Tricks wünschst, dann schreibe mir eine Mail und ich werde über das entsprechende Thema weitere Tipps geben.

Damit du auch als Bauherr eine perfekte Abnahme und Übergabe machen kannst, biete ich dir meine Dienstleistung an. Ich werde dich bei deinen Vorabnahmen und Übergaben begleiten.

So kannst du sicher sein, dass du das bekommst, was du bezahlt hast.

Ich stehe für Bauqualität, Kosteneffizienz und Termineinhaltung.

Beste Grüsse, Marco 

Abonniere jetzt meine Social Media Kanäle, damit Du keine Folge mehr verpasst:
Linkedin: https://www.linkedin.com/in/marco-fehr/
Instagram: https://www.instagram.com/marco.fehr_/
Facebook: https://www.facebook.com/marco.fehr.12
Youtube:https://www.youtube.com/channel/UC1CRFWf2rt7T9nNl1Pgdu3A/about?disable_polymer=1
Twitter: https://twitter.com/MarcoFehr_
Mailadresse: marco@marcofehr.ch

Schreibe einen Kommentar

In diesem wertvollen E-book zeige ich dir den bauablauf von a-z

.

Achtung: Die Bauqualität lässt immer mehr nach. Handle jetzt

Menü schließen