Ein Haus bauen mit beschränktem Budget

Ein Haus bauen mit beschränktem Budget

Da man am Landpreis eher weniger regeln kann, wäre es sinnvoll, wenn man ein Haus so effizient wie möglich bauen soll. Matthias gibt dir in diesem Artikel viele wertvolle und sofort anwendbare Tipps und Tricks wie auch du ein Haus bauen kannst.

  1. Wie kann ich mir ein Haus leisten, wenn ich nur ein beschränktes Budget zur Verfügung habe?

Da gibt es 2 Dinge die man unterscheiden muss.

Ist das Eigenkapital beschränkt?

Dort gibt es Möglichkeiten dies aufzustocken mit z.B.

  • Erbvorbezug
  • Darlehen aus der Familie
  • Eigenleistung am Haus (wenn jemand Schreiner oder Maler ist zum Beispiel)
  • Da gibt es oftmals individuelle und kreative Lösungen.

Tragbarkeit:

Wie viel verdiene ich und mein Partner pro Jahr?

Wenn die Tragbarkeit zu knapp ist, dann wird es schwierig ein Haus zu bauen. Denn die Banken als Kreditgeber, stellen auch den möglichen Kinderwunsch in Frage. In so einer Situation ist es wichtig, dass man dann eher auf eine Eigentumswohnung ausweicht.

  1. Wo muss ich Kompromisse eingehen, wenn ich ein günstiges Haus bauen will?

Als zukünftiger Bauherr sollte man sich immer fragen, braucht es dieses Detail oder diese Nische wirklich? Kann dafür ein Kompromiss an einem anderen Ort gefunden werden?

Je kompakter und einfacher gebaut wird, desto günstiger wird das Haus.

Wichtige Faktoren welche einen Hausbau vergünstigen:

  • Weglassen von Erker, Vorsprüngen und Einschnitten
  • Details welche das Haus verteuert, weglassen
  • Die Steigzonen sollten übereinander liegen. So dass der Leitungsweg, die Installation sowie die Wartung so klein wie möglich gehalten werden können.
  • Beschattungsanlagen wie z.B. Rafflamellenstoren können weggelassen werden. Dafür können Vorhangschienen angebracht werden.
  • Je Kompromiss bereiter der Bauherr ist, desto kostengünstiger kann geplant werden.
  • Weniger Ecken sind kostengünstiger
  • Steckdosen können weggelassen werden. Zudem sind zu viele Steckdosen nicht optimal wegen dem Elektro Smog.

« Ein klarer und einfacher Grundriss gibt auch eine schöne und ruhige Struktur zum sich wohlfühlen»

  1. Kann man einen bestehenden Grundriss wieder verwenden, um Planungskosten zu sparen?

Dort kommt es sehr auf das Grundstück drauf an. Oftmals gibt es dort grosse Höhendifferenzen und die Grundstücke sind nicht ebenerdig. Das verändert eine Struktur von einem Haus sehr schnell und schon muss der vorhandene Grundriss abgeändert werden.

Matthias hat auch schon vorhandene Grundrisse wiederverwendet, dann ist es für den Bauherrn aber noch wichtiger, dass er Kompromisse eingehen kann. Er kann zum Beispiel die gleichen Details verwenden und dabei könnte dann ein wenig Honorar eingespart werden.

Jedoch ist das Planungs Honorar nicht der grosse Einsparfaktor. Jetzt werden wir dir zeigen, wo du so richtig Geld sparen kannst.

  1. Bei welchen Materialien kann man am meisten Kosten einsparen?

Je günstiger die Materialien sind, desto schlechter ist auch deren Qualität.

Fenster: Bei Kunststoff Fenster vom Ausland kann man gut und gerne 30% einsparen. Matthias bevorzugt jedoch lieber die Holz Metall Fenster. Diese sind langlebiger und hochwertiger.

Bei allen Materialien stellt sich nicht nur die Frage vom Anschaffungspreis. Es ist auch die Nachhaltigkeit und Langlebigkeit der Produkte, welche in die Kosten Nutzen Berechnung einfliessen sollte.

Aussenfassade: Auch dort kann man zum Beispiel auf eine günstige Alternative ausweichen. Eine EPS Aussenwärmedämmung wäre möglich. Jedoch ist bei diesen Materialien der ökologische Fussabdruck sehr schlecht. Zudem ist diese auch nicht vergleichbar mit einer hinterlüfteten Fassade in Bezug auf Nachhaltigkeit.

Bodenbelag: Anstatt einen billigen Laminat Boden zu verlegen, gibt es optisch günstigere und ansprechendere Varianten.

Der Unterlagsboden wird normalerweise als Untergrund für einen Parkett oder Plattenbelag genutzt. Jedoch kann dieser Unterlagsboden abgeschliffen und versiegelt werden. Dann hat man einen Bodenbelag mit Steinoptik. Das sieht dann wirklich gut aus.

Zudem kann dieser einfach repariert werden. Nach 10 Jahren kann man diesen einfach abschleifen und neu versiegeln. Schon hat man einen neuen Boden. So kann man einen nachhaltigen Bodenbelag erstellen.

  1. Ist es möglich, einen zusätzlichen Rabatt beim Unternehmer zu erhalten, wenn er weiss, dass die komplette Planung schon abgeschlossen ist?

Je weniger Änderungen nach der Vergabe vom Werkvertrag vorgenommen werden, desto einfacher und günstiger ist der Hausbau.

Daher sollte man so früh wie möglich mit einem Unternehmer Kontakt aufnehmen und ihm die Arbeit vegeben. Denn je früher die Arbeit vergeben wird, desto günstiger ist meistens das Angebot. 

Und je früher man die Angebote versendet, desto eher kann man zwischen wirklich guten Handwerkern wählen.

Die Auftragsbücher von Qualitätsunternehmen sind oftmals bis zu einem Jahr ausgelastet. Wenn man dennoch kurzfristig ein gutes Unternehmen bekommt, dann wird jedoch der Preis nicht mehr so günstig sein.

Darum, je früher man einen Auftrag vergibt, umso besser kann die Qualität des Unternehmers sein und umso günstiger der Preis.

  1. Welches ist die günstigste Hausform? (Fertighaus, Massivhaus, eingeschossiges Haus)

Auch hier kommt es wieder auf die Lage vom Grundstück an. Wenn sich das Haus an einem Hang befindet, dann ist ein Massivhaus eher von Vorteil. Dort wird es schwierig werden, ein Fertighaus zu platzieren.

Wichtig: Eine Analyse vom Baugrund ist wichtig, bevor man das Grundstück kauft. Eine Möglichkeit könnte sein, dass man sich beim Nachbarn vorher erkundigt.

Hier ein Tipp mit massivem Einsparpotential:

Der Keller sollte die gleiche Grundform wie das Erdgeschoss besitzen. Um das Volumen zu schonen, kann man diese Fläche gering halten. Dann kann im Obergeschoss die Fläche wieder vergrössert werden. Die auskragenden Flächen können als Unterstände vom Carport oder Sitzplatz genutzt werden.

  1. Benötigt das Haus zwingend einen Keller oder kann man dies auch im Haus unterbringen? -> was spare ich ein, wenn ich keinen Keller mache?

Eigentlich benötigt ein Haus kein Keller. Auch hier ist es sehr stark von den Bedürfnissen vom Bauherrn abhängig.

Die Bankbewertung ist höher, wenn ein Haus einen Keller ausweist.

Für die Heizung oder Wasser sowie die Elektrischen Anlagen benötigt das Haus keinen Keller mehr. Diese sind heutzutage so klein, dass diese einfach in einem Raum im Erdgeschoss untergebracht werden können.

  1. Anstatt eine Garage, genügt ein Carport oder ein Unterstand?

Hier kommt es wieder auf die Bedürfnisse vom Bauherrn drauf an. Matthias hat schon einige Häuser gebaut, bei welchem die Auskragung vom Obergeschoss intelligent genutzt werden konnte. So wurde direkt ein Unterstand für das Auto erstellt. Zudem benötigt ein Garagentor vom Grenzabstand her 5,5 Meter Abstand. Ein Unterstand benötigt nur 2 Meter Abstand. So hat zum Beispiel Matthias bei seinem Haus 3,5 Meter mehr Gartenfläche gewonnen.

  1. Konkretes Beispiel: 4 Personen. 2 Kinder und 2 Erwachsene wollen ein Haus bauen.

    Wie teuer ist ein Einfamilienhaus ungefähr, wenn ich nur die Basis Ausstattung von einem Haus nehme?

Hier kann man davon ausgehen das ein Haus mit 1000 m3 Volumen für ein 4 Personen Haushalt gut berechnet ist. Der m3 Preis variiert je nach Ausbaustandard. Aber im Durchschnitt rechnet Matthias mit 700 Franken.

Ein solches Haus für 4 Personen kann aber auch bis auf 700 m3 Volumen reduziert werden.

  1. Wie findest du als Architekt gute und günstige Unternehmen welche auch zuverlässig und Qualitätsbewusst sind?

Matthias hat mit seinen 25 Jahren Erfahrung ein grosses Netzwerk an qualitativ hochwertigen und zuverlässigen Unternehmern zusammengestellt. Diese Unternehmer kennt er persönlich. Er arbeitet nur mit zuverlässigen und qualitätsbewussten Unternehmern zusammen.

Matthias Oldani schenkt dir eine Checkliste mit den wichtigsten Themen für den optimalen Grundstückskauf. Jetzt downloaden unter: https://bit.ly/2t2oiC6

Folge Matthias auf seinem Linkedin Profil: https://www.linkedin.com/in/matthias-oldani-127435124/

Folge Mattias auf seinem Facebook Profil: https://www.facebook.com/matthias.oldani

Direkter Mailkontakt mit Matthias Oldani: oldani@architekt-oldani.ch

Beste Grüsse

Marco

Schreibe mir jetzt eine Mail an  marco@marcofehr.ch und stelle deine Frage.

Hol Dir jetzt den Newsletter und das kostenlose Bauherren Handbuch welches Dir den Bauablauf von A-Z aufzeigt.

Abonniere jetzt meine Social Media Kanäle, damit Du keine Folge mehr verpasst:
Linkedin: https://www.linkedin.com/in/marco-fehr/
Instagram: https://www.instagram.com/marco.fehr_/
Facebook: https://www.facebook.com/marco.fehr.12

Beste Grüsse, Marco

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen