Eingangstür-bauherren-podcast-schweiz-marco-fehr

Das richtige Schliesskonzept für deine Eingangstür

Eine Eingangstür ist viel mehr als einfach der Verschluss einer Hauswandöffnung – da steckt unter Umständen ganz schön viel Hightech drin! Um aber nicht gleich mit der Tür ins Haus zu fallen, jetzt alles der Reihe nach: Unser heutiger Experte ist Markus Egli, Geschäftsführer der Metallbau Bühlmann AG im luzernischen Wauwil. Markus hat für dich bezüglich Türen und Schliesskonzepte einige wichtige Tipps auf Lager. Er erklärt dir ausserdem, wie du bei der Eingangstür Mehrkosten verhinderst. Wie so oft, lautet auch hier das Stichwort: Planung.

Eingangstür-bauherren-podcast-schweiz-marco-fehr

Die zentrale Frage nach den Anforderungen

Markus und seine rund 50 Mitarbeiter sind auf Haupteingänge von Mehrfamilienhäusern und Verwaltungs- und Industriegebäuden spezialisiert. Die Herausforderung ist dort, dass viele unterschiedliche Nutzer mit unterschiedlichen Anforderungen im Gebäude unterwegs sind.

Das klassische Modell, das viele bei solchen Haupteingängen im Kopf haben, sind die Klingeln, auf die man drückt, worauf jemand von innen per Knopfdruck aufmacht. Dann erklingt dieser typische Summton und die Eingangstür ist offen.

«Das Problem bei diesem System ist, dass so eine Tür gar nie richtig verschlossen ist. Sie wird nur von einem Elektrotürhalter auf einer Seite arretiert.»

Hier muss Markus oft Aufklärungsarbeit leisten. Erst sehr spät merken manche Bauherren und Architekten, dass solch eine Eingangstür nicht ihren Anforderungen entspricht. Die Umplanung führt natürlich zu Mehrkosten. Ein Schloss mit Elektrohalter kostet etwa 500 Franken. Bei Schliesssystemen, die elektrisch gesteuert werden und immer verschlossen sind, musst du ungefähr mit dem Dreifachen rechnen. 

Eingangstür-bauherren-podcast-schweiz-marco-fehr

Welche Schliesssysteme sind empfehlenswert?

Das kann Markus so pauschal nicht sagen, weil das von Fall zu Fall unterschiedlich ist.

«Es gibt auf jeden Fall für alle Anforderungen die richtige Lösung.»

Deshalb ist es wichtig, genau zu wissen, was deine Eingangstür für Funktionen und Qualitäten haben muss. Steht die Sicherheit sehr weit oben, könnte ein sich automatisch verriegelndes, mechanisches Schliesssystem für dich eine Option sein. 

Eine Sicherheitsstufe höher ist die motorisierte Version einer automatischen Verriegelung. Man kann dafür das Schloss etwa an ein Hausleitsystem anschliessen und Schliessung steuern. So kannst du etwa festlegen, dass die Tür während des Tages frei zugänglich, aber über Nacht verriegelt sein soll. Es kann sogar so weit gehen, dass man den Zutritt für bestimmte Personen digital steuert.

Auch muss Markus und sein Team wissen, ob dem Bauherrn noch Forderungen der Gebäudeversicherung vorliegen, wenn es um den Brandschutz geht. Oder ob es sich um einen Flucht- und Rettungsweg handelt. All das beeinflusst natürlich die Arbeit der Metallbauer sehr stark.

Eingangstür-bauherren-podcast-schweiz-marco-fehr

Beim Bau: Herausforderung Schnittstellen

Es gibt auf der Baustelle diverse Schnittstellen im Zusammenhang mit der Eingangstür, die du als Bauherr unbedingt beachten musst.

  • Die Elektrik. Gerade bei gesteuerten Schlössern sind etwa die Stromzufuhren ein wichtiges Thema. Denn es muss schon beim Produzieren der Eingangstür klar sein, wo die Stromzufuhren verlaufen.
  • Der Baumeister. Etwa wenn es um die Aussparungen geht.
  • Die Beschattung.
  • Die Gebäudeversicherung (wie oben erwähnt).
     

«Wichtig ist, dass wir Metallbauer und alle beteiligten Unternehmer schon ganz am Anfang des Projekts mit im Boot sind und an den Sitzungen teilnehmen.»

Mehrkosten bei der Eingangstür?

Oft geschieht es, dass der Auftraggeber im letzten Augenblick noch ein anderes Schloss oder eine neue Konfiguration der Schliessung will. Markus vergleicht das mit dem Autobau: Dort käme es ja auch niemandem in den Sinn, kurz vor der Auslieferung noch eine andere Farbe oder ein Schiebedach zu wünschen.

Wenn die Produktion am Laufen ist, generieren solche Änderungswünsche hohe Mehrkosten. Noch schlimmere Auswirkungen haben sie, wenn die Schliesskonzepte sogar erst bei der Montage neu definiert werden.

Wenn du für deine Eingangstür die perfekte Lösung gefunden hast, brauchst du natürlich noch den richtigen Briefkasten! Worauf es da ankommt, hat mir Jennifer Herzog in einem früheren Podcast verraten. Den kannst du hier nachhören.

Mehr Infos über die Metallbau Bühlmann AG gibt es auf ihrer Website zu lesen. Du kannst dich mit dem Unternehmen ausserdem auf LinkedIn vernetzen.

Wenn dir diese Folge weitergeholfen hat, würde ich mich riesig über eine Bewertung und einen positiven Kommentar auf iTunes freuen. 

Ich stehe für Bauqualität, Kosteneffizienz und Termineinhaltung.

Beste Grüsse, Marco

Abonniere jetzt meine Social Media Kanäle, damit Du keine Folge mehr verpasst:

Linkedin
Instagram
Facebook
Youtube
Twitter
Mailadresse

Kommentarbereich

Ein Gedanke zu „Das richtige Schliesskonzept für deine Eingangstür“

  1. Pingback: Integrated Project Delivery: Mehr Effizienz im Bauprozess

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Als Bauherr darfst du diesen Newsletter nicht verpassen!

Please wait...

Vielen Dank für deine Anmeldung!

Folge mir auf Social Media!

Eine Eingangstür ist viel mehr als einfach der Verschluss einer Hauswandöffnung – da steckt unter Umständen ganz schön viel Hightech drin! Um aber nicht gleich mit der Tür ins Haus zu fallen, jetzt alles der Reihe nach: Unser heutiger Experte ist Markus Egli, Geschäftsführer der Metallbau Bühlmann AG im luzernischen Wauwil. Markus hat für dich bezüglich Türen und Schliesskonzepte einige wichtige Tipps auf Lager. Er erklärt dir ausserdem, wie du bei der Eingangstür Mehrkosten verhinderst. Wie so oft, lautet auch hier das Stichwort: Planung.

Eingangstür-bauherren-podcast-schweiz-marco-fehr

Die zentrale Frage nach den Anforderungen

Markus und seine rund 50 Mitarbeiter sind auf Haupteingänge von Mehrfamilienhäusern und Verwaltungs- und Industriegebäuden spezialisiert. Die Herausforderung ist dort, dass viele unterschiedliche Nutzer mit unterschiedlichen Anforderungen im Gebäude unterwegs sind.

Das klassische Modell, das viele bei solchen Haupteingängen im Kopf haben, sind die Klingeln, auf die man drückt, worauf jemand von innen per Knopfdruck aufmacht. Dann erklingt dieser typische Summton und die Eingangstür ist offen.

«Das Problem bei diesem System ist, dass so eine Tür gar nie richtig verschlossen ist. Sie wird nur von einem Elektrotürhalter auf einer Seite arretiert.»

Hier muss Markus oft Aufklärungsarbeit leisten. Erst sehr spät merken manche Bauherren und Architekten, dass solch eine Eingangstür nicht ihren Anforderungen entspricht. Die Umplanung führt natürlich zu Mehrkosten. Ein Schloss mit Elektrohalter kostet etwa 500 Franken. Bei Schliesssystemen, die elektrisch gesteuert werden und immer verschlossen sind, musst du ungefähr mit dem Dreifachen rechnen. 

Eingangstür-bauherren-podcast-schweiz-marco-fehr

Welche Schliesssysteme sind empfehlenswert?

Das kann Markus so pauschal nicht sagen, weil das von Fall zu Fall unterschiedlich ist.

«Es gibt auf jeden Fall für alle Anforderungen die richtige Lösung.»

Deshalb ist es wichtig, genau zu wissen, was deine Eingangstür für Funktionen und Qualitäten haben muss. Steht die Sicherheit sehr weit oben, könnte ein sich automatisch verriegelndes, mechanisches Schliesssystem für dich eine Option sein. 

Eine Sicherheitsstufe höher ist die motorisierte Version einer automatischen Verriegelung. Man kann dafür das Schloss etwa an ein Hausleitsystem anschliessen und Schliessung steuern. So kannst du etwa festlegen, dass die Tür während des Tages frei zugänglich, aber über Nacht verriegelt sein soll. Es kann sogar so weit gehen, dass man den Zutritt für bestimmte Personen digital steuert.

Auch muss Markus und sein Team wissen, ob dem Bauherrn noch Forderungen der Gebäudeversicherung vorliegen, wenn es um den Brandschutz geht. Oder ob es sich um einen Flucht- und Rettungsweg handelt. All das beeinflusst natürlich die Arbeit der Metallbauer sehr stark.

Eingangstür-bauherren-podcast-schweiz-marco-fehr

Beim Bau: Herausforderung Schnittstellen

Es gibt auf der Baustelle diverse Schnittstellen im Zusammenhang mit der Eingangstür, die du als Bauherr unbedingt beachten musst.

  • Die Elektrik. Gerade bei gesteuerten Schlössern sind etwa die Stromzufuhren ein wichtiges Thema. Denn es muss schon beim Produzieren der Eingangstür klar sein, wo die Stromzufuhren verlaufen.
  • Der Baumeister. Etwa wenn es um die Aussparungen geht.
  • Die Beschattung.
  • Die Gebäudeversicherung (wie oben erwähnt).
     

«Wichtig ist, dass wir Metallbauer und alle beteiligten Unternehmer schon ganz am Anfang des Projekts mit im Boot sind und an den Sitzungen teilnehmen.»

Mehrkosten bei der Eingangstür?

Oft geschieht es, dass der Auftraggeber im letzten Augenblick noch ein anderes Schloss oder eine neue Konfiguration der Schliessung will. Markus vergleicht das mit dem Autobau: Dort käme es ja auch niemandem in den Sinn, kurz vor der Auslieferung noch eine andere Farbe oder ein Schiebedach zu wünschen.

Wenn die Produktion am Laufen ist, generieren solche Änderungswünsche hohe Mehrkosten. Noch schlimmere Auswirkungen haben sie, wenn die Schliesskonzepte sogar erst bei der Montage neu definiert werden.

Wenn du für deine Eingangstür die perfekte Lösung gefunden hast, brauchst du natürlich noch den richtigen Briefkasten! Worauf es da ankommt, hat mir Jennifer Herzog in einem früheren Podcast verraten. Den kannst du hier nachhören.

Mehr Infos über die Metallbau Bühlmann AG gibt es auf ihrer Website zu lesen. Du kannst dich mit dem Unternehmen ausserdem auf LinkedIn vernetzen.

Wenn dir diese Folge weitergeholfen hat, würde ich mich riesig über eine Bewertung und einen positiven Kommentar auf iTunes freuen. 

Ich stehe für Bauqualität, Kosteneffizienz und Termineinhaltung.

Beste Grüsse, Marco

Abonniere jetzt meine Social Media Kanäle, damit Du keine Folge mehr verpasst:

Linkedin
Instagram
Facebook
Youtube
Twitter
Mailadresse