Küchenberatung in der Bauarena – Firma Loosli Küchen

Share on linkedin
LinkedIn
Share on facebook
Facebook

Küchenberatung – so bist du optimal vorbereitet

Michael Tschudi von der Firma Loosli AG begleitet und beratet Kunden auf ihrem Weg zur Traumküche. Er kann dir in der Küchenberatung Einrichtungsmöglichkeiten aufzeigen, ohne dabei dein Budget aus dem Blick zu lassen. Auf Wunsch kommt er auch zu dir nachhause.

Doch die perfekte Küchenberatung startet bereits mit deiner Vorbereitung. In der heutigen Folge frage ich deshalb Michael Tschudi an seinem Arbeitsplatz in der Bauarena Volketswil, welche Gedanken man sich im Vorfeld der Beratung machen sollte, damit sie ein voller Erfolg wird.

Die ersten Schritte bei der Küchenberatung

Für den Küchenexperten der Loosli AG gibt es in der Küchenberatung keinen standardisierten Ablauf. Vielmehr ist sie stets den unterschiedlichen Interessenten angepasst. Falls die Frage «Was stellen Sie sich denn in etwa vor?» nicht sehr ergiebig ist, arbeitet sich Michael Tschudi meist vom Groben ins Detail vor. So fragt er dann etwa nach dem Farbton der Küche oder dem Material der gewünschten Fronten

Welche Infos braucht der Berater?

«Wichtig ist, dass man auch die restliche Einrichtung in die Überlegungen einbezieht. Möchte ich beispielsweise mit einem Parkettboden wirklich noch eine Massivholzküche?»

So sieht es aus, wenn Michael eine 3-Dimensionale Skizze von einer Küche angefertigt hat:

3d küchenzeichnung loosli

Michael Tschudi Loosli AG – Bauarena Volketswil

Am einfachsten ist es deshalb, wenn die Beratung zuhause stattfindet, wo Michael Tschudi die geplante Küche im Kontext der Einrichtung sehen kann. Das geht natürlich nur, wenn die Einrichtung bereits vorhanden ist. Bei einem Neubau sollte man darum bei der Küchenberatung Angaben zum Boden, zur Decke und am besten auch zu den Möbeln machen können. Bringt man den Grundriss mit, wird ausserdem schnell deutlich, welche Art von Küche vom Platz her überhaupt realisierbar ist.

Welche Gedanken muss ich mir zu den Geräten machen?

Es gibt fünf Geräte, die gemäss Michael Tschudi heutzutage zwingend in eine Küche gehören:

  • Kühlschrank
  • Backofen
  • Kochfeld
  • Dampfabzug
  • Geschirrspüler

Und dazu selbstverständlich noch ein Spülbecken. Bei diesem empfiehlt der Küchenexperte jeweils immer ein möglichst breites: «In das passt dann auch das Backblech mit der angebrannten Pizza», sagt Michael Tschudi lachend. Alles sollte dabei so angeordnet sein, dass die Wege zwischen den einzelnen Geräten nicht zu umständlich sind.

Welche Geräte sonst noch in die Traumküche gehören, hängt allein vom Kundenbedürfnis ab: 

«Es geht immer um die Frage, ob man es braucht oder nicht. Braucht man etwa einen mit Pyrolyse selbstreinigenden Backofen oder tut es auch ein ganz normales Modell? Brauche ich eine Mikrowelle? Brauche ich eine Kamera im Ofen, auf die ich mit meinem Handy zugreifen kann, oder ist das für mich eher eine Spielerei?»

Sind Internetanbieter eine Alternative zum persönlichen Beratungsgespräch?

Eine wichtige Eigenschaft der individuellen Küchenberatung ist die grosse Gestaltungsmöglichkeit, die sich dabei auftun. Im Netz gibt es zwar Händler, die Küchen zu verlockenden Preisen anbieten – doch Michael Tschudi ist skeptisch. Im Internet ist der Kunde auf sich gestellt, die Begleitung fehlt und Gestalten ist nur begrenzt möglich. Bei der Loosli AG hingegen wird jede Küche für den Kunden massgefertigt.

«Wir produzieren alles selbst an unserem Hauptsitz im bernischen Wyssachen und haben eigene Monteure. Jede Küche ist Swiss made und ein Unikat.»

Für das Budget sollte man in der Regel mindestens 15’000 Franken einplanen. «Das kriege ich hin», sagt der Küchenberater. Allerdings gibt es dafür dann keine Luxusausführung in Hochglanz, sondern vielleicht eine Natursteinabdeckung.

Sein schwierigster Kunde ist Michael Tschudi übrigens momentan selbst: Er baut gerade Küchen für seine künftige Ferienwohnung und eine geplante Mietwohnung. In dieser möchte er mit einer Kochinsel vor allem jüngere Menschen ansprechen. «Es muss etwas Freches werden», findet er. Ohnehin sollten für ihn alle Küchen ein «Eyecatcher» sein.

Anfragen nimmt Michael gerne unter folgender Mailadresse an: M.Tschudi@loosli.swiss Kontaktmöglichkeiten findest du auch auf der Homepage www.loosli.swiss

Wenn dir diese Folge gefallen hat, würde ich mich auch riesig über eine Bewertung und einen positiven Kommentar auf iTunes freuen. 

Ich stehe für Bauqualität, Kosteneffizienz und Termineinhaltung.

Beste Grüsse, Marco

Abonniere jetzt meine Social Media Kanäle, damit du keine Folge mehr verpasst:

Linkedin
Instagram
Facebook
Youtube
Twitter
Mailadresse

Beste Grüsse

Marco

Auch Du möchtest mit dem Podcast mehr Sichtbarkeit erlangen und zusätzlich von einem Blogbeitrag profitieren?

Ein Gedanke zu „Küchenberatung in der Bauarena – Firma Loosli Küchen“

  1. Pingback: Quooker: Dampf machen mit dem Wasserhahn, der alles kann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.